Dr. Jessica Schneider

Praxis für Psychotherapie, Beratung & Coaching, Supervision

Kosten einer Psychotherapie

Die Systemische Therapie ist ein wissenschaftlich nachgewiesenes effektives psychotherapeutisches Verfahren. Dies ist auch vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie (WBP) bestätigt. Dennoch ist sie bisher nicht in den Leistungskatalog gesetzlicher Krankenversicherungen aufgenommen worden. 

Dies bedeutet, dass in den meisten Fällen die Behandlungskosten nicht durch Ihre Krankenversicherung übernommen werden. Nach meinen Erfahrungen nutzen jedoch einige Krankenversicherungen ihren Entscheidungsspielraum und gewähren in Einzelfällen eine Kostenübernahme.

Gerne kläre ich mit Ihnen in einem
persönlichen Gespräch  die verfügbaren Möglichkeiten.

 

Vorteile für Selbstzahler

Für Selbstzahler entfällt die Beantragung der Kostenerstattung und somit die Übermittlung einer entsprechenden Diagnose an die Krankenkasse.

Dies kann von Bedeutung sein, falls Sie z.B. den Wechsel in eine private Krankenversicherung oder eine Anwartschaft auf Verbeamtung anstreben, da hierbei aktenkundige psychische Erkrankungen der letzten Jahre erfragt werden können. 

Zudem sind in vielen Regionen Deutschlands die Psychotherapeutischen Praxen mit Kassenzulassung häufig so überfüllt, dass die Wartezeiten auf eine Therapie mehrere Monate betragen kann. Als Selbstzahler genießen Sie Vorrang bei der Terminvergabe und erhalten so zeitnah fachkundige Unterstützung und somit die Chance, Ihre Schwierigkeiten effektiv anzugehen. 

Sie können hierdurch natürlich auch die Wartezeit auf eine von ihrer Krankenversicherung finanzierte Psychotherapie bei einem Psychotherapeuten mit Kassensitz überbrücken.

Zudem können Sie als Selbstzahler die Häufigkeit und Frequenz der Sitzungen ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen mit mir abstimmen.